Skip to main content

Fahrrad-Anhänger oder Fahrrad-Kindersitz? Was eignet sich besser für die Mitnahme meines Kindes?

Wenn im Sommer die Nächte kürzer und die Tage länger werden, verschlägt es wieder viele Leute auf einen gemeinsamen Ausflug mit dem Fahrrad in das Grüne. Bei solch einem Ausflug dürfen aber natürlich auch die Kinder nicht fehlen. Oft sind die Kinder für das eigene Fahrrad noch nicht groß genug und fühlen sich selbst mit Stützrädern noch unsicher auf dem ersten eigenen Rad. In diesem Fall kann man auf einen Fahrrad-Kindersitz oder auf einen Fahrrad-Anhänger zurückgreifen. Oft stellt sich dann aber die Frage, welche der beiden Transportmöglichkeiten für das eigene Kind in Frage kommen sollen. In diesem Artikel stellen wir dir sowohl den Kindersitz für das Fahrrad als auch den Anhänger für das Fahrrad vor. Wir geben dir einen Überblick über die Vor- und Nachteile und erklären dir, welches Modell wann für dich geeignet ist.

Denke bitte immer daran, dein Kind mit einem Fahrradhelm zu schützen. Egal ob du es mit einem Kindersitz oder einem Fahrrad-Anhänger mit nimmst: Nur ein Fahrradhelm gibt deinem Kind die nötige Sicherheit bei der Fahrt und kann es vor schlimmen Verletzungen bei einem Unfall schützen!

Der Fahrrad Kindersitz

Deine Radtouren beschränken sich auf kurze bis mittellange Ausflüge in das Grüne oder in die Stadt? Du hast bei dir daheim im Keller nicht viel Stauraum? Für dich ist es wichtig, auch während der Fahrt mit deinem Kind kommunizieren zu können? Du hast ein vergleichsweise eher kleineres Budget zur Verfügung? Dann kommt für dich ein Fahrrad-Kindersitz durchaus in Frage.

Grundsätzlich hast du immer die Wahl zwischen den so genannten Front- und Heckmodellen. Das Frontmodell wird direkt am Lenkrad angebracht. Im Unterschied dazu wird das Heckmodell auf dem Gepäckträger montiert und eignet sich somit auch nur für Fahrräder, die einen Gepäckträger besitzen.

Frontmodelle für das Fahrrad

Bei einem Frontmodell hast du den Vorteil, dass du durch die Anbringung an der Front eine gute Schwerpunktlage hast. Außerdem kannst du dich während der Fahrt mit deinem Kind unterhalten. Ein Nachteil ist, dass dein Kind dem Wind und dem Wetter stärker aussetzt ist. Außerdem bietet dir ein Frontmodell bei einem Unfall weniger Schutz als ein Heckmodell. Darüber solltest du dir beim Kauf im Klaren sein.

Heckmodelle für das Fahrrad

Dementsprechend bietet dir ein Fahrrad-Kindersitz, der am Heck angebracht wird, einen besseren Schutz für dein Kind im Falle eines Unfalls. Auch der Komfort für das Kind ist bei einem Heckmodell höher als bei einem Frontmodell. Das liegt auch daran, dass du bei einem Heckmodell zusätzlich eine Nackenstütze und eine Kopfstütze anbringen kannst. Das steigert natürlich den Komfort für das Kind während der Fahrt.

Kommen wir nun zu den Nachteilen bei Fahrrad-Kindersitzen, die am Heck angebracht werden. Zum einen ist die Verletzungsgefahr am Fahrrad selbst für dein Kind während der Fahrt höher als bei der Verwendung von einem Frontmodell. Beispielsweise kann sich dein Kind mit den Fingern ungewollt an den Sattelfedern einklemmen oder verletzen. Dies kannst du aber zum Glück vorbeugen, indem du die Sattelfedern mit einer Abdeckung schützt.

Wir empfehlen dir immer, vor Kauf eines Fahrrad-Kindersitzes eine Sitzprobe mit deinem Kind zu machen. Dabei kann überprüft werden, ob die Gurte dein Kind sicher im Sitz halten und ihm gleichzeitig noch genügend Bewegungsspielraum geben. Außerdem geben wir dir den Rat, darauf zu achten, ob der Sitz stabil genug am Fahrrad montiert werden kann. Sollte das nicht der Fall sein, empfehlen wir dir, auf ein anderes Modell zurück zu greifen.

Der Fahrrad-Anhänger

Bei deinen Radtouren planst du meistens Ausflüge in das Freie, die auch gerne mal einen ganzen Tag dauern können? Du hast bei dir Zuhause viel Stauraum? Du legst weniger darauf Wert, während der Fahrt mit deinem Kind zu kommunizieren? Sondern möchtest stattdessen die größtmögliche Sicherheit für dein Kind während der Fahrt? Du hast ein vergleichsweise großes Budget zur Verfügung? Dann kommt für dich wohl eher ein Fahrrad-Anhänger in Frage.

Wie oben bereits angesprochen bieten dir Fahrrad-Kindersitze im Vergleich zu Fahrrad-Kindersitzen mehr Sicherheit, wenn es zu einem Unfall kommt. Zusätzlich dazu hast du durch den Anhänger mehr Stabilität unter der Fahrt und somit kaum die Gefahr, mit einem Fahrrad umzukippen. Die meisten Anhänger bieten darüber hinaus zusätzlichen Stauraum, was besonders praktisch ist. Denn damit kannst du Verpflegung während deines Ausflugs einfach Platz sparend im Anhänger verstauen.

Die Vielfalt bei Fahrrad-Anhängern beschränkt sich meistens auf Modelle, die entweder Platz für ein Kind oder zwei Kinder bieten. Ansonsten sind fast alle Fahrrad-Kindersitze von ihrem Aufbau und ihrer Funktionsweise betrachtet gleich. Du musst dir bewusst sein, dass Fahrrad-Anhänger deutlich teurer als Fahrrad-Kindersitze sind. Für einen guten und namhaften Anhänger musst du also bereit sein, tiefer in die Tasche zu greifen.

Wenn du einen Fahrrad-Anhänger kaufen möchtest, empfehlen wir dir, zuvor immer den Sitzkomfort zusammen mit deinem Kind zu überprüfen. Das kannst du einfach und schnell mit einer Sitzprobe machen. Dabei kann überprüft werden, ob die Gurte gut zum Kind passen und es ausreichend schützen. Außerdem kannst du testen, ob der Anhänger stark genug gefedert ist und ob er dir einfach von seiner Handhabung fällt.

Fazit: Was kommt nun für dich in Frage?

Diese Frage kann man pauschal nicht beantworten. Es kommt immer ganz darauf an, wo du deine Prioritäten setzt. Wenn Sicherheit und Komfort für dein Kind an erster Stelle stehen und du ein größeres Budget zur Verfügung hast, empfehlen wir dir einen Fahrrad-Anhänger. Dieser lohnt sich vor allem, wenn du regelmäßige Fahrradtouren unternimmst, die auch gerne mal etwas länger dauern können. Wenn sich deine Ausflüge aber eher kürzer halten und du nicht all zu viel Geld ausgeben möchtest, raten wir dir eher zu einem Fahrrad-Kindersitz. Dieser ist von der Handhabung einfacher und nimmt daheim im Gegensatz zum Fahrrad-Anhänger nicht so viel Platz weg. Dafür musst du dir aber im Klaren sein, dass ein Fahrrad-Kindersitz deinem Kind nicht so viel Sicherheit wie ein Fahrrad-Anhänger bieten kann. Für was du dich entscheidest, bleibt letztendlich von dir abhängig. Wir hoffen, dieser Artikel konnte dir einen Überblick über beide Transportmöglichkeiten mit deren Vor- und Nachteilen geben.


Ähnliche Beiträge