Im Test: e-Bike Klapprad & elektro Faltrad im Vergleich 2021 (Ratgeber & Top 5)

e-Bike Klapprad Test

E-Bike Klapprad Test – Wenn du dir ein neues Klapprad kaufen möchtest, dann solltest du dir als erstes überlegen, ob ein modernes Faltrad oder ein elektro Klapprad für dich sinnvoll ist. Wenn du diese Entscheidung getroffen und dich für ein elektro Klapprad entschieden hast, dann ist dieser Ratgeber sehr hilfreich für dich (alternativ schau dir den Klapprad Test für normale Falträder an)!

Du findest hier in diesem Artikel ausführliche Informationen über Klappräder und e-Bikes, sowie hilfreiche Tipps, die du beim elektro Klapprad kaufen beherzigen solltest. Im ersten Teil dieses Artikels habe ich für dich in meinem e-Bike Klapprad Test die aktuell besten elektro Klappräder miteinander verglichen. Dort stehen die technischen Daten im Mittelpunkt. Im zweiten Teil dieses Artikels geht es um alles (und ich meine alles) zum Thema E-Bikes – insbesondere Falt-Klapprad E-Bikes. Dort erhältst du Antworten auf Fragen wie:

  • Was ist der Unterschied zwischen E-Bike und Pedelec?
  • Wie teuer ist ein Klapp-e-Bike?
  • Welcher Akku ist der Beste für ein Falt-e-Bike?
  • Welcher Motor ist empfehlenswert für einen e-Bike Klapprad?

Der e-Bike Klapprad Test 2021 – die besten Faltrad e-Bikes im Vergleich

Für meinen E-Bike Klapprad Test 2021 habe ich über 20 e-Klappräder und Falt-e-Bikes miteinander verglichen. Die besten 6 Modelle haben es in meine Vergleichstabelle geschafft. In dieser Tabelle findest du die wichtigsten Daten und Eigenschaften der einzelnen elektro Klappräder. So kannst du auf einen Blick die wichtigsten technischen Daten, wie das Faltmaß, das Gewicht, den Motor, den Akku und die Ausstattung miteinander vergleichen.

E-Bike Klapprad Test
Empfehlung
Camp-20D
Preistipp
Bikfun
hohe Reichweite
K20
Bestseller
Nemesis
Fatbike
Y20
Rücktritt
Vorschaubild
elektro Klapprad
BIKFUN 20" E-Bike Klappbar 20 Zoll Faltbares Pedelec, Ebike Faltbar Klappbares Elektrofahrrad mit 36V 8Ah Lithium-Akku 250 Watt Motor 7-Gang Herren Damen (schwarz)
e-motos Alu Pedelec K20 Faltrad Klapprad E-Bike mit Li-Ion Akku (19Ah)
VecoCraft Nemesis Elektro Klapprad,E Bike 20 Zoll,E-Folding Bike mit ausziehbarer Baterrie 36V 288WH, 250W Motor, tragbares E-Bike Klapprad ebike Herren e Bike Damen mit niedrigem Rahmen, weiß
CMACEWHEEL Y20 Faltbares elektrisches Snowbike, 750W Motor, 48V 15Ah / 20Ah Batterie, 20 Zoll Mountainbike Fat Bike, Pedal Assist E-Bike mit Korb (20Ah + Tasche)
20 Zoll Elektro Faltrad E Bike Klapprad Pedelec Shimano Nexus 3 Gang Rücktritt schwarz
Hersteller
smartEC
Bikfun
e-motos
VecoCraft
HFRY
Allegro
Radgröße
20 Zoll
20 Zoll
20 Zoll
20 Zoll
20 Zoll
20 Zoll
Gänge
7
7
7
1
7
3
Gewicht
23 Kg
ca. 23 Kg
23 Kg
23 Kg
36 Kg
20 Kg
Faltmaß (cm)
85 x 50 x 78
66 x 48 x 80
95 x 38 x 68
78 x 50 x 63
95 x 75 x 48
80 x 40 x 80
Rahmen
Aluminium
Aluminium
Aluminium
Stahl
Aluminium
Aluminium
Bremsen
Felge
Scheibe
Scheibe
Felge
Scheibe
Rücktritt
Schaltung
Kette
Kette
Kette
Kette
Kette
Nabe
Fahrergröße / Gewicht
max. 185 cm / 120 Kg
max. 185 cm / 130 Kg
max. 185 cm / 125 Kg
max. 185 cm / 125 Kg
max. 185 cm / 150 Kg
unbekannt
Motor
250 Watt
250 Watt
250 Watt
250 Watt
750 Watt
250 Watt
Akkukapazität
468 Wh
280 Wh
522 Wh
288 Wh
720 Wh
281 Wh
Reichweite
max. 100 Km
max. 50 Km
max. 110 Km
max. 80 Km
max. 90 Km
max. 70 Km
Schutzbleche
Licht
Gepäckträger
Verkehrssicher
Preis
Preis nicht verfügbar
Preis nicht verfügbar
1.899,00 EUR
829,00 EUR
1.669,00 EUR
1.371,95 EUR
Empfehlung
E-Bike Klapprad Test
Camp-20D
Vorschaubild
elektro Klapprad
Hersteller
smartEC
Radgröße
20 Zoll
Gänge
7
Gewicht
23 Kg
Faltmaß (cm)
85 x 50 x 78
Rahmen
Aluminium
Bremsen
Felge
Schaltung
Kette
Fahrergröße / Gewicht
max. 185 cm / 120 Kg
Motor
250 Watt
Akkukapazität
468 Wh
Reichweite
max. 100 Km
Schutzbleche
Licht
Gepäckträger
Verkehrssicher
Preis
Preis nicht verfügbar
Preistipp
E-Bike Klapprad Test
Bikfun
Vorschaubild
BIKFUN 20" E-Bike Klappbar 20 Zoll Faltbares Pedelec, Ebike Faltbar Klappbares Elektrofahrrad mit 36V 8Ah Lithium-Akku 250 Watt Motor 7-Gang Herren Damen (schwarz)
Hersteller
Bikfun
Radgröße
20 Zoll
Gänge
7
Gewicht
ca. 23 Kg
Faltmaß (cm)
66 x 48 x 80
Rahmen
Aluminium
Bremsen
Scheibe
Schaltung
Kette
Fahrergröße / Gewicht
max. 185 cm / 130 Kg
Motor
250 Watt
Akkukapazität
280 Wh
Reichweite
max. 50 Km
Schutzbleche
Licht
Gepäckträger
Verkehrssicher
Preis
Preis nicht verfügbar
hohe Reichweite
E-Bike Klapprad Test
K20
Vorschaubild
e-motos Alu Pedelec K20 Faltrad Klapprad E-Bike mit Li-Ion Akku (19Ah)
Hersteller
e-motos
Radgröße
20 Zoll
Gänge
7
Gewicht
23 Kg
Faltmaß (cm)
95 x 38 x 68
Rahmen
Aluminium
Bremsen
Scheibe
Schaltung
Kette
Fahrergröße / Gewicht
max. 185 cm / 125 Kg
Motor
250 Watt
Akkukapazität
522 Wh
Reichweite
max. 110 Km
Schutzbleche
Licht
Gepäckträger
Verkehrssicher
Preis
1.899,00 EUR
Bestseller
E-Bike Klapprad Test
Nemesis
Vorschaubild
VecoCraft Nemesis Elektro Klapprad,E Bike 20 Zoll,E-Folding Bike mit ausziehbarer Baterrie 36V 288WH, 250W Motor, tragbares E-Bike Klapprad ebike Herren e Bike Damen mit niedrigem Rahmen, weiß
Hersteller
VecoCraft
Radgröße
20 Zoll
Gänge
1
Gewicht
23 Kg
Faltmaß (cm)
78 x 50 x 63
Rahmen
Stahl
Bremsen
Felge
Schaltung
Kette
Fahrergröße / Gewicht
max. 185 cm / 125 Kg
Motor
250 Watt
Akkukapazität
288 Wh
Reichweite
max. 80 Km
Schutzbleche
Licht
Gepäckträger
Verkehrssicher
Preis
829,00 EUR
Fatbike
E-Bike Klapprad Test
Y20
Vorschaubild
CMACEWHEEL Y20 Faltbares elektrisches Snowbike, 750W Motor, 48V 15Ah / 20Ah Batterie, 20 Zoll Mountainbike Fat Bike, Pedal Assist E-Bike mit Korb (20Ah + Tasche)
Hersteller
HFRY
Radgröße
20 Zoll
Gänge
7
Gewicht
36 Kg
Faltmaß (cm)
95 x 75 x 48
Rahmen
Aluminium
Bremsen
Scheibe
Schaltung
Kette
Fahrergröße / Gewicht
max. 185 cm / 150 Kg
Motor
750 Watt
Akkukapazität
720 Wh
Reichweite
max. 90 Km
Schutzbleche
Licht
Gepäckträger
Verkehrssicher
Preis
1.669,00 EUR
E-Bike Klapprad Test
Rücktritt
Vorschaubild
20 Zoll Elektro Faltrad E Bike Klapprad Pedelec Shimano Nexus 3 Gang Rücktritt schwarz
Hersteller
Allegro
Radgröße
20 Zoll
Gänge
3
Gewicht
20 Kg
Faltmaß (cm)
80 x 40 x 80
Rahmen
Aluminium
Bremsen
Rücktritt
Schaltung
Nabe
Fahrergröße / Gewicht
unbekannt
Motor
250 Watt
Akkukapazität
281 Wh
Reichweite
max. 70 Km
Schutzbleche
Licht
Gepäckträger
Verkehrssicher
Preis
1.371,95 EUR

Platz 1: Camp-20D von smartEC – Der Vergleichssieger

elektro KlappradAuf dem ersten Platz in meinem elektro Klapprad Vergleich landet das Camp-20D Faltrad von smartEC.

Es überzeugt mit einer umfangreichen Ausstattung, hat ein angemessenes Preis-Leistungs-Verhältnis und hat auf Amazon gute Bewertungen* erhalten.

Warum das Camp-20D von smartEC außerdem in meinem elektro Klapprad Vergleich auf dem ersten Platz gelandet ist, erfährst du jetzt.

Ausstattung

elektro Klapprad TestDas City Klapprad von smartEV ist ein 20 Zoll elektro Klapprad mit einem Aluminiumrahmen. Es ist mit sieben Gängen und zwei Felgenbremsen, sowie mit einer Kettenschaltung ausgestattet. Außerdem ist die Vordergabel gefedert.

Weiterhin bietet das e-Bike großen Komfort durch Gepäckträger, Ständer, StVZO-konforme Scheinwerfer und vormontierten Schutzblechen.

Das Faltmaß (85 x 50 x 78 cm) und Gewicht (23Kg) liegen im guten Durchschnitt für ein elektro Klapprad 20 Zoll. Das Maximale Fahrergewicht beträgt 125 Kilogramm und die maximale Fahrergröße liegt bei 190 cm.

Akku und Motor

Das City e-Bike ist mit einem Hinterradmotor (Nabe) ausgestattet, welcher eine Leistung von 250 Watt mit sich bringt. Dieser bietet eine Unterstützung in fünf Stufen bis zu einer Maximalgeschwindigkeit von 25 Km/h. Der Akku 36 Volt Akku verfügt über 13 Ah Amperestunden und befindet sich unter dem Sattel. Er kann ausgetauscht werden und ist diebstahlsicher.

Beim Akku handelt es sich um einen 36 Volt Lithium-Ionen Akku. Dieser hat eine Akkukapazität von 468 Wattstunden und befindet sich am Rahmen unter dem Sattel. Ein sehr guter Wert in meinem elektro Klapprad Vergleich.

Display und Reichweite

e-faltrad TestUm den Motor beim Fahren zu bedienen, ist das Citybike mit einem Bedienelement (Computer) ausgestattet. Mit diesem kannst du schalten und das Licht bedienen. Da die Unterstützung des Motors auf 25 Km/h begrenzt ist, benötigt der Fahrer keinen Führerschein oder Versicherung. Auch zugelassen werden, muss das e-Motos Bike nicht.

Laut Hersteller hat das Citybike eine Reichweite von 70 bis 100 Km mit einem voll geladenen Akku. Die maximale Reichweite wird dabei beeinflusst durch:

  • Zuladung,
  • Gelände,
  • Temperaturen und
  • Unterstützung.

Design und Verkehrssicherheit

e-Bike Klapprad TestDas Design vom City elektro Klapprad von smartEC ist schlicht und fällt nicht weiter auf. Der schwarze Aluminiumrahmen ist einzig und allein mit dem Schriftzug smartEC versehen. Vorteil vom schlichten Design: Diebe sehen das Rad eventuell nicht auf den ersten Blick als wertvoll an.

Beim Design kann das K20 Klapprad also keine Pluspunkte sammeln! Dafür bei der Verkehrssicherheit! Mit zwei unabhängigen Felgenbremsen, dem vormontierten Licht, Klingel und Reflektoren ist das Rad gemäß StVZO komplett verkehrssicher. Bei Geschwindigkeiten um die 25 Km/h ist diese Eigenschaft auch sehr wichtig im Straßenverkehr.

Kundenrezensionen

Das Camp20 von smartEC konnte in meinem elektro Klapprad Vergleich besonders durch viele und sehr gute Bewertungen Punkten. Auf Amazon hat das K20 Klapprad 4,4 von 5 möglichen Sternen erhalten. Ein solider Wert in meinem e-Faltrad Vergleich. Die Käufer beschreiben das Camp20 unter anderem mit den Worten:

  • „Einfach geniales Bike zum unglaublichen Preis“
  • „Klein, aber oho!?“ – „Praktisches Faltrad“
  • „Stabiles Faltrad zu ausgezeichnetem Preis“
  • „superschnelle Lieferung und guter Service“
  • „Preis/Leistung ist angemessen“

Fazit: elektrisches City Klapprad Camp-20D von smartEC

Das City Klapprad von smartEC ist auf Grund einer umfangreichen Ausstattung, guten technischen Daten und guten Bewertungen* auf dem ersten Platz in meinem elektro Klapprad Vergleich gelandet. Dazu hat es einen angemessen Preis, sodass das Camp-20D in Verbindung mit dem Preis ein tolles Preis-Leistungs-Verhältnis bildet.

Das Camp-20D Klapprad eignet sich ideal um im Auto mit in den Urlaub genommen zu werden oder als Begleiter bei dem nächsten Bahn-Fahrrad-Trip am Wochenende. Auch als Pendlerrad ist dieses Modell gut geeignet.

Platz 1: Camp-20D von smartEC - Das Leistungsmonster

  • 20 Zoll, 7-Gang Kettenschaltung, Felgenbremsen
  • Gewicht: 23,0 Kg / Faltmaß: 85 x 50 x 78 cm
  • Motor: 250 Watt / Akku: 468 Wattstunden
  • bis 100 Km Reichweite / Unterstützung bis 25 Km/h
  • schutzbleche, LED Beleuchtung, Gepäckträger
  • bester Akku im elektro Klapprad Vergleich
  • gute Bewertungen auf Amazon

Platz 2: BIKFUN 20 Zoll elektro Klapprad – Preistipp!

klapp e bikeAuf den zweiten Platz in meinem Elektro Klapprad Vergleich hat es das BIKFUN* geschafft.

Das BIKFUN ist das günstigste e-Faltrad in meinem Vergleich. Es kann überzeugen durch eine solide Ausstattung und durch gute Bewertungen auf Amazon.

Darüber hinaus ist es in der Anschaffung recht günstig, wodurch es ein ideales Einsteigermodell ist. Mit welchen Eigenschaften das BIKFUN noch Punkten kann erfährst du jetzt in meiner kleinen Review.

Ausstattung

Das BIKFUN ist ein 20 Zoll elektro Faltrad mit einem Aluminiumrahmen. Es ist ausgestattet wie der Vergleichssieger mit einem Gepäckträger und Licht. Bei den Bremsen handelt es sich um moderne Scheibenbremsen und bei der Kettenschaltung um ein 7-Gang-Schaltung mit Schalthebel.

Mit 23 Kilogramm hat es ein Gewicht, wie die meisten Modelle aus meinem elektro Klapprad Vergleich. Dafür ist das Faltmaß vom BIKFUN besonders klein und kompakt (66 x 48 x 80 cm).

Akku, Motor und Reichweite

elektro KlappradHinsichtlich des Motors ähneln sich alle e-Bikes in meinem Vergleich. So handelt es sich beim BIKFUN auch um ein 250 Watt Motor. Um genau zu sein um einen 250 Watt Naben-Heckmotor.

Der Lithium-Ionen-Akku befindet sich versteckt im Rahmen und hat eine Leistung von 280 Wattstunden. Das ist ein durchschnittlicher Wert für ein elektro Klapprad.

Der 250 Watt Motor unterstützt dich bis zu einer Geschwindigkeit von 25 Km/h – laut Hersteller auf einer Strecke von bis zu 50 Kilometern. Durch die Grenze der Unterstützung (25 Km/h) benötigst du keine Zulassung, keinen Führerschein und keine Versicherung.

Design und Verkehrssicherheit

Faltrad e BikeDas BIKFUN ist in zwei weiteren Kombinationen erhältlich:

  • 26 Zoll Faltbar schwarz
  • 26 Zoll Faltbar weiß

In puncto Verkehrssicherheit ist das BIKFUN nicht ganz vorbildlich. Am hinteren Schutzblech befindet sich kein Licht, sondern nur ein Reflektor. Ansonsten sind aber alle Kriterien erfüllt: zwei unabhängige Scheibenbremsen, eine Klingel und Reflektoren sorgen für die nötige Sicherheit im Straßenverkehr.

Kundenrezensionen

Das BIKFUN hat bisher über 30 gute Bewertungen auf Amazon erhalten. Durchschnittlich hat das Falt-e-Bike 4,0 von 5,0 mögliche Sterne von den Käufern erhalten. Sie beschreiben das BIKFUN mit diesen Worten:

  • „Ich mag dieses EBike, auch noch nach 2000 Km.“
  • „Erwartungen erfüllt“ und „Sehr zufrieden mit der Leistung“
  • „schnelle Hilfe bei Problemen, und es passen zwei Räder davon in einen kleinen SUV“
  • „Tolles Fahrrad“ und die „Qualität ist für den Preis OK.“

Fazit: BIKFUN e-Klapprad

Wer ein günstiges Faltrad mit elektro Unterstützung sucht, der ist mit dem BIKFUN* gut beraten.

Die Leistung des Akkus und damit die Reichweite ist nicht so gut, wie die vom Vergleichs- und Qualitätssieger und auch die Qualität kann laut bisherige Käufer  nicht mithalten. Dafür ist die Ausstattung großartig, der Preis klein und die Bewertungen auf Amazon gut. Ein ideales elektro Klapprad für Einsteiger.

Platz 2: BIKFUN Klapprad - mein Preistipp!

  • 20 Zoll, 7-Gang Kettenschaltung, Scheibenbremsen
  • Gewicht: 23 Kg / Faltmaß: 66 x 48 x 80 cm
  • Motor: 250 Watt / Akku: 280 Wattstunden
  • 30 bis 50 Km Reichweite / Unterstützung bis 25 Km/h
  • Schutzbleche & Gepäckträger
  • günstiges Einsteigermodell
  • gute Bewertungen auf Amazon

Platz 3: K20 Faltrad von e-Motos – Das Leistungsmonster

elektro Klapprad mit großer ReichweiteAuf dem dritten Platz in meinem elektro Klapprad Vergleich ist das K20 von e-Motos* gelandet.

Es hat eine sehr gute Ausstattung, jede Menge Stauraum und überzeugt in meinem Vergleich mit der zweitbesten Leistung des Akkus. Was das genau bedeutet und welche Eigenschaften das K20 von e-Motos noch besitzt, erfährst du jetzt in meiner Review.

Ausstattung

Das 20 Zoll Elektro Faltrad K20 hat einen Aluminiumrahmen und ist mit einer 7-Gang Kettenschaltung ausgestattet. Mit 23 Kilogramm gehört es zu den schwereren elektro Klapprädern. Das Faltmaß beträgt 95 x 38 x 68 cm.

Zur weiteren Ausstattung gehören zwei hydraulische Scheibenbremsen, Komfort-Sattel, ein Gepäckträger, Schutzbleche und LED Beleuchtung. Das Maximale Fahrergewicht sollte 125 Kilogramm nicht überschreiten und die optimale Fahrergröße liegt bei 185 cm.

Akku, Motor und Reichweite

e-FaltradDer Leistungsstarke 250 Watt Motor hat eine Anfahrtshilfe bis 6 Km/h und unterstützt dich bis zu einer Geschwindigkeit von 25 Km/h.

Der Akku ist das Highlite vom K20 Elektro Faltrad. Mit 522 Wattstunden ist es der leistungsstärkste Akku in meinem Vergleich. Laut Hersteller unterstützt er dich auf bis zu 110 Kilometern mit seiner Power. Natürlich ist die maximale Reichweite abhängig vom Wetter sowie anderen Bedingungen.

Der vormontierte Fahrradcomputer, mit seinem LCD Display, zeigt dir die Reichweite, den Akkustatus und die Geschwindigkeit an. Da die Unterstützung auf 25 Km/h begrenzt ist, benötigst du in Deutschland für das K20 keine Zulassung, keine Versicherung und keinen Führerschein.

Design und Verkehrssicherheit

Das K20 Klapprad E-Bike kommt in einem schlichten Silber-Design daher. Der silberne Aluminiumrahmen ist dabei mit dem Logo e-Motos und dem Schriftzug K20 verziert.

Mit den beiden unabhängigen hydraulischen Scheibenbremsen, der LED Beleuchtung und der Klingel bist du gut auf den Straßenverkehr vorbereitet. Reflektoren runden das ganze Fahrad sicherheitstechnisch ab.

Kundenrezensionen

Kundenrezensionen sind ein gutes Indiz dafür, ob ein Produkt zu gebrauchen ist oder nicht. Das K20 von e-Motos hat mit 5 von 5 möglichen Sternen bisher eine überragende Bewertung auf Amazon erhalten. Die Käufer beschreiben das Rad mit den folgenden Worten:

  • „Leistungsstarkes und zuverlässiges E-Bike“
  • „Sehr gutes E-Bike auch für ältere Menschen geeignet“
  • „Macht Laune“ und „sehr zufrieden“
  • „guter Kauf“
  • „Alles okay. Sehr zufrieden mit dem Service.“

Fazit: K20 von e-Motos

Das K20 von e-Motos* hebt sich von der Konkurrenz durch einen sehr leistungsstarken Akku, der eine hohe Reichweite verspricht, ab. Auch die Ausstattung mit hydraulischen Scheibenbremsen, LED Beleuchtung und Gepäckträger kann sich sehen lassen. Nicht die volle Punktzahl hat das K20 in puncto Gewicht, Preisleistungsverhältnis und dem Faltmaß erhalten.

Angebot
elektro Klapprad mit maximaler Reichweite: K20 Klapprad von e-Motos

  • 20 Zoll, 7-Gang Kettenschaltung, Scheibenbremsen
  • Gewicht: 23 Kg / Faltmaß: 95 x 68 x 38 cm
  • Motor: 250 Watt / Akku: 522Wattstunden
  • 70 bis 110 Km Reichweite / Unterstützung bis 25 Km/h
  • Schutzbleche, Beleuchtung, Gepäckträger
  • Verkehrssicher gemäß StVZO
  • überragendeBewertungen auf Amazon

Platz 4: Nemesis VecoCraft – Bestseller

Elektro KlappfahrradAuf dem vierten Platz in meinem elektro Klapprad Vergleich ist das Nemesis von VecoCraft* gelandet.

Bei diesem Klapprad handelt es sich um ein besonders gut bewertetes Faltrad, welches mit 20 Zoll Rädern ausgestattet ist.

Was das besondere an diesem Rad ist und wie das Citybike von VecoCraft in meinem Vergleich abgeschlossen hat erfährst du jetzt.

Ausstattung

Wie die meisten e-Bikes in meinem Test, handelt es sich um ein Fahrrad, welches den Akku unter dem Sattel verbaut hat. Darüberhinaus verfügt dieses Modell nur über einen Gang und einem soliden Stahlrahmen. Daneben ist es mit Schutzblechen und Licht ausgestattet. Bei den Bremsen handelt es sich um einfache Felgenbremsen. Mit 23 Kilogramm und einem Faltmaß von 78 x 50 x 63 cm ist es recht schwer mit einem kompakten Faltmaß.

Akku, Motor und Reichweite

Laut Hersteller unterstützt dich das Citybike auf einer Strecke von bis zu 80 Kilometern bis zu einer Geschwindigkeit von 25 Km/h. Das beudet jede Menge Fahrspaß auf langen Touren.

Beim Motor handelt es sich um ein bürstenloses 250 Watt-Modell. Dieser ist besonders wartungsarm und verfügt über drei Unterstützungsstufen.

Design und Verkehrssicherheit

e-FaltradDieses elektro Klapprad ist StVZO-gerecht produziert. So sorgen Licht, Bremsen, Reflektoren und eine Klingel für deine nötige Sicherheit im Straßenverkehr.

Das Design ist durch die kleinen Räder und die andere Bauart etwas auffälliger. Der weiße Aluminiumrahmen ist mit dem Schriftzug VecoCraft sowie Nemesis verziert. Lenker, Sattel und Räder kommen im schlichten schwarz daher.

Wer es etwas schlichter haben möchte, der kann sich auch für die schwarze Variante entscheiden.

Kundenrezensionen

Auf Amazon hat das Nemesis solide 24 Bewertungen erhalten. Diese haben es mit 4,7 von 5 möglichen Sternen insich. Die Käufer beschreiben das e-Faltrad mit den folgenden Worten:

  • „Erstaunliches e-Bike mit einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis.“
  • „Perfektes e-Pike – ideal für Pendler in der Stadt geeignet“

Fazit: Nemesis von VecoCraft

Das Nemesis von VecoCraft* ist erhältlich in zwei Farbkombinationen. Die Ausstattung ist mit Licht, Felgenbremsen, Schutzbleche, Fahrradcomputer und Klingel recht hinreichend. Besonders hervorzuheben sind die guten Bewertungen in Verbindung mit den zufriedenen Kunden.

Platz 5: Nemesis von VecoCraft - Bestseller mit guten Bewertungen

  • 20 Zoll, 1-Gang Kettenschaltung, Felgenbremse
  • Gewicht: 23 Kg / Faltmaß: 78 x 50 x 63 cm
  • Motor: 250 Watt / Akku: 288 Wattstunden
  • bis 80 Km Reichweite / Unterstützung bis 25 Km/h
  • Schutzbleche, Beleuchtung & Klingel
  • überragende Bewertungen auf Amazon

Platz 5: e-Klapprad Fatbike Y20 von HFRY

e-Klapprad FatbikeAuf dem fünften Platz ist ein ganz besonderes elektro Klapprad gelandet – das Y20 von HFRY*.

Hierbei handelt es sich zum einen um ein sogenanntest Fatbike, welches über besonders dicke Reifen verfügt und zum anderen um ein e-Bike Klapprad, welches schneller als 25 Km/h fahren kann.

Was an diesen Eigenschaften so besonders ist, erfährst du jetzt in diesem kleinen Bericht.

Ausstattung

Das Y20 von HFRY ist ein modernes 20 Zoll Klapprad. Es verfügt über sehr sichere Scheibenbremsen, einer 7-Gang-Kettenschaltung sowie über einen Gepäckträger und einer Ladefläche am Lenker.

Der Rahmen besteht aus einer Aluminiumlegierung und ist sehr Robust. Bei den 20 Zoll Rädern handelt es sich um Fettreifen, welche 4 Zoll breit sind. Diese Räder ermöglichen es dir, auch im unwegsamen Gelände zu Fahren. So eignet sich dieses Klapprad auch für Wege mit Geröll oder Fahrten im Sand oder Schnee.

Aufgrund der soliden Bauweise ist dieses elektro Klapprad mit 36 Kilogramm deutlich schwerer als die anderen Modelle aus meinem Vergleich. Das Faltmaß hingegen, ist nur minimal größer (95 x 75 x 48 cm).

Akku und Motor

e-Fatbike FaltradMit dem Faltmaß konnte das Y20 nicht punkten. Anders sieht es da beim Akku und dem Motor aus. Das Y20 verfügt über einen 750 Watt Hinterrad-Nabenmotor. Mit dieser Power kommst du in den Bergen auch die steilsten Berge hinauf.

Beachte aber bitte, dass du für dieses e-Bike ggf. Papiere und eine Versicherung brauchst, da es dich auch über 25 km/h unterstützt (bis 45 Km/h).

Auch der Akku hat mit 720 Wattstunden die beste Leistung in meinem Vergleich der e-Bike Klappräder. Laut Hersteller unterstützt dich der Akku in Verbindung mit dem Motor auf bis zu 90 Kilometer. Natürlich hängt die maximale Reichweite von der Witterung und anderen umständen ab.

Fazit: vom Y20 von HFRY

Beim Y20 von HFRY handelt es sich um ein sehr leistungsstarkes e-Bike Klapprad, welches ideal für den nächsten Ausflug ins Grüne geeignet ist. Die Bewertung sind mit 4,7 von 5 Möglichen Sternen sehr gut.

Platz 6: Y20 Fatebike HFRY

  • 20 Zoll, 7-Gang-Kettenschaltung, Scheibenbremsen
  • Gewicht: 36 Kg / Faltmaß: 95 x 75 x 48 cm
  • Motor: 750 Watt / Akku: 720 Wattstunden
  • bis 90 Km Reichweite / Unterstützung bis 45 Km/h
  • Schutzbleche, Beleuchtung & Klingel
  • überragende Bewertungen auf Amazon

E-Bike Klapprad Vergleich – Das Fazit

Für meinen elektro Klapprad Vergleich habe ich vier e-Bikes von vier unterschiedlichen Faltrad Herstellern miteinander verglichen. Dabei hat sich ein Vergleichssieger, ein Qualitätssieger und ein Preistipp herauskristallisiert. Die wichtigsten technischen Daten findest du hier nochmal im Überblick:

Der Vergleichssieger

Mit einem leistungsstarken Motor und Akku, einer sehr guten und verkehrssicheren Ausstattung und mit guten Bewertungen belegt das Camp-20D von smartEC* den ersten Platz in meinem Vergleich. Mit einem überragenden Preis-Leistungs-Verhältnis ist es sehr zu empfehlen.

Platz 1: Camp-20D von smartEC - Das Leistungsmonster

  • 20 Zoll, 7-Gang Kettenschaltung, Felgenbremsen
  • Gewicht: 23,0 Kg / Faltmaß: 85 x 50 x 78 cm
  • Motor: 250 Watt / Akku: 468 Wattstunden
  • bis 100 Km Reichweite / Unterstützung bis 25 Km/h
  • schutzbleche, LED Beleuchtung, Gepäckträger
  • bester Akku im elektro Klapprad Vergleich
  • gute Bewertungen auf Amazon

Der Qualitätssieger mit maximaler Reichweite

Bei wem die Qualität und Reichweite an erster Stelle steht und der Preis nur eine untergeordnete Rolle spielt, dem kann ich das 24 Zoll Klapprad K20 von e-Motos* empfehlen. Hier steht maximale Reichweite und eine hochwertige Verarbeitung im Vordergrund. Gleichzeitig lässt die Ausstattung keine wünsche offen: hydraulische Scheibenbremsen, Gepäckträger, Schutzbleche und LED Beleuchtung sorgen für den nötigen Komfort. Bersonderheit: sehr hohe Reichweite.

Angebot
elektro Klapprad mit maximaler Reichweite: K20 Klapprad von e-Motos

  • 20 Zoll, 7-Gang Kettenschaltung, Scheibenbremsen
  • Gewicht: 23 Kg / Faltmaß: 95 x 68 x 38 cm
  • Motor: 250 Watt / Akku: 522Wattstunden
  • 70 bis 110 Km Reichweite / Unterstützung bis 25 Km/h
  • Schutzbleche, Beleuchtung, Gepäckträger
  • Verkehrssicher gemäß StVZO
  • überragendeBewertungen auf Amazon

Der Preistipp

Wer mehr auf den Preis achten muss, aber auf die Unterstützung eines Motors nicht verzichten möchte, dem empfehle ich das Bikfun*. Mit guten Bewertungen und einer sehr guten Ausstattung kann dieses elektro Klapprad im Vergleich punkten.

Platz 3: BIKFUN Klapprad - mein Preistipp!

  • 20 Zoll, 7-Gang Kettenschaltung, Scheibenbremsen
  • Gewicht: 23 Kg / Faltmaß: 66 x 48 x 80 cm
  • Motor: 250 Watt / Akku: 280 Wattstunden
  • 30 bis 50 Km Reichweite / Unterstützung bis 25 Km/h
  • Schutzbleche & Gepäckträger
  • günstiges Einsteigermodell
  • gute Bewertungen auf Amazon

Der große Ratgeber zum E-Bike Klapprad Test und Faltrad e-Bike Vergleich

E-Bike Klapprad TestNachdem ich im ersten Teil dieses Beitrages die besten elektro Klappräder miteinander verglichen habe und eine Vergleichssieger gekürt habe, erhältst du jetzt im zweiten Teil die wichtigsten Hintergrundinformationen zum Thema e-Bike bzw. zum Thema e-Bike Klapprad und Faltrad.

Unter anderem beantworte ich die Fragen:

  • Wie hoch ist die maximale Geschwindigkeit?
  • Was macht einen guten Faltrad-Akku aus?
  • Welcher Motor ist empfehlenswert?
  • Welche Reichweite bzw. Entfernung hat ein e-Bike Faltrad?

#1 – Welche Vorteile bietet ein E-Bike-Klapprad?

Du denkst über den Kauf von einem E-Bike-Klapprad nach? Eine gute Entscheidung! Und solltest du dir doch noch nicht so sicher sein, zeige ich dir im Folgenden einige entscheidende Vorteile, die ein derartiges Klapprad mit sich bringt:

  • Einfache Mitnahme: Klappräder mit Elektromotor zeichnen sich in erster Linie durch ihre Klappfunktion aus. In der Mitte vom Rahmen befindet sich ein Klappmechanismus, den du mit nur wenigen Handgriffen löst. Die ursprüngliche Größe wird dabei auf etwa die Hälfte verkleinert. Nun kannst du das zusammengeklappte kleine E-Bike überall verstauen. Klassiker sind öffentliche Verkehrsmittel wie S- und Regionalbahnen. Pendelst du viel, eignet sich ein E-Bike-Klapprad in diesem Bereich hervorragend. Aber auch im Auto und in Bussen ist das von Vorteil.
  • Moderne E-Bike-Technik: Mittlerweile ist die E-Bike-Technik ausgereift und modern aufgestellt. Sowohl Akkus als auch Elektromotor glänzen mit sehenswerten Werten, sodass du dauerhaft starke Unterstützung erhältst. Aber auch in puncto Akkukapazität können sich derartige kleine Bikes sehen lassen. Mit einigen Modellen hast du sogar eine Reichweite von über 100 Kilometer zur Verfügung.
  • Komfortables Fahrgefühl: Bist du häufig in der Innenstadt oder auf Fahrradwegen unterwegs, unterstützen dich gute Laufräder und gefederte Elemente. Sie sorgen dafür, dass du ein dauerhaft komfortables Fahrgefühl hast und immer eine angenehme Fahrt erlebst. Auch beim Kurvenverhalten erhältst du ein komfortables und sicheres Gefühl.
  • Umweltfreundlich und stressfrei: Fährst du häufig mit dem Auto durch die Stadt und hast nur kurze Strecken zurückzulegen, kennst du Staus und stressige Fahrten nur zu gut. Mit einem E-Bike-Klapprad kommst du nicht nur stressfrei von A nach B. Gleichzeitig tust du etwas Gutes für die Umwelt und sparst auch noch Geld. Denn im Gegensatz zu einem Auto (Finanzierung, Versicherung, Steuer, tanken) ist ein E-Bike auch noch um einiges günstiger.

#2 – Lohnt es sich, ein derartiges faltbares Elektrofahrrad zu kaufen?

Über die wichtigen Punkte einfache Mitnahme, moderne Technik und komfortables Fahrgefühl haben wir bereits gesprochen. Kommen wir nun zum Elektrofahrrad an sich. Lohnt es sich, ein derartiges Fahrrad zu kaufen? Die folgenden Fakten sprechen für sich:

  • Ein Elektrofahrrad lohnt sich, wenn du innerhalb kürzester Zeit Strecken zurücklegen möchtest, die zu Fuß schon wieder etwas zu lang wären.
  • Dabei unterstützt dich der Elektromotor, wenn es zwischendurch bergauf geht oder du Gegenwind hast. Bist du beispielsweise auf den Weg der Arbeit, wird dir die Fahrt erleichtert und du kommst ausgeruht und nicht ausgepowert in der Firma an.
  • Auch für ältere Menschen, die aufgrund des höheren Alters nicht mehr so viel körperliche Leistung haben, ist ein E-Bike-Klapprad geeignet. Hiermit musst du auf die gewohnten Radtouren oder kleinen Einkäufe mit dem Fahrrad nicht verzichten. Du bleibst langfristig fit und erhältst dauerhafte Unterstützung, die du in einzelnen Leistungsstufen am Schalter einstellst.

#3 – Wie hoch ist die maximale Geschwindigkeit?

Die maximale Geschwindigkeit gibt an, wie schnell du mit einem E-Bike-Klapprad maximal mit Tretunterstützung in km/h fahren kannst. Der Großteil aller E-Bikes schafft es dabei auf eine Geschwindigkeit von maximal 25 km/h. Einige wenige schaffen auch mehr (beispielsweise 35 km/h).

Das einige Fahrräder nur bis maximal 25 km/h unterstützen, hat einen guten Grund:

Bist du mit einem E-Bike unterwegs (egal ob normal oder Klapprad), was bis maximal 25 km/h unterstützt, gilt es als normales Fahrrad. Würde es bei einer Geschwindigkeit von über 25 km/h unterstützen, bräuchtest du hierfür eine gültige Fahrerlaubnis und eine Versicherung für dein E-Bike.

#4 – In welchen Größen sind E-Bike-Klappräder erhältlich?

Entscheidest du dich für ein E-Bike-Klapprad, ist es in unterschiedlichen Größen erhältlich. Ein Blick auf die Merkmale zeigt, dass grundsätzlich zwischen Rad- und Rahmengröße unterschieden wird.

Hersteller geben vor allem bei den Radgrößen Maße in Zoll an, während der Rahmen in cm angegeben wird. Hier hilft ein Blick auf Vergleichstabellen und die Herstellerangaben, um mehr über die Größe in cm zu erfahren. Sehr beliebt sind 20 Zoll Klappräder.

Des Weiteren solltest du dich über die Maße in cm im zugeklappten Zustand erkundigen. Dieser Wert ist von wichtiger Bedeutung, wenn du dein zusammengeklapptes E-Bike im Kofferraum von einem Auto verstauen möchtest. Hier geht es oftmals um kleinste Zentimeter, damit alles passt.

Tipp zur Reifenbreite: Bist du mit dem Fahrrad häufig auf Straßen und normalen Radwegen unterwegs, reicht ein herkömmlicher Reifen mit normaler Breite vollkommen aus. Fährst du hingegen häufig im Gelände und hast Schotter, Sand oder unbefestigte Wege dabei, sind Breitreifen hilfreich. Hier bietet beispielsweise der Hersteller GUNAI ein Elektrofahrrad mit Fettreifen* an, die extrabreit sind.

#5 – Welche Ausstattungsmerkmale sind erhältlich?

Im Folgenden zeige ich dir wichtige und hilfreiche Ausstattungsmerkmale, mit denen E-Bike-Klappräder erhältlich sind. Mit ihnen bist du stets komfortabel und sicher unterwegs:

  • Klappbarer Rahmen: Grundelement vom E-Bike-Klapprad ist selbstverständlich der klappbare Rahmen. Mit nur wenigen Handgriffen wird der Rahmen zusammen und wieder aufgeklappt. Sicherungsbolzen verhindern dabei, dass sich der Rahmen während der Fahrt verschiebt und zusammenklappt. Dadurch bist du sicher unterwegs.
  • Gepäckträger: Hast du mehrere Sachen mit dabei und nicht alles findet im Rucksack Platz? Einige Hersteller wie Hercules, Tern oder Bergamont haben über dem Hinterrad einen stabilen Gepäckträger verbaut. Hierauf schnallst du Kleinigkeiten wie Kartons oder Beutel fest. Hierfür verwendest du am besten Spanngummis mit Haken, die festen Halt bieten.
  • Beleuchtung: Mit einer integrierten Beleuchtungsanlage bist du in der Dämmerung und nachts durchgehend sicher unterwegs. Dafür sorgen moderne Front- und Rücklichtstrahler. Beachte bitte, dass dein E-Bike-Klapprad erst straßenverkehrstauglich ist, wenn du über derartige Beleuchtungselemente verfügst. Mittels Schalter stellst du das Licht wahlweise ein und aus.
  • Schutzbleche: Um bei regennasser Fahrbahn trocken und sauber anzukommen, sind Schutzbleche unabdingbar. Sie bieten höchsten Schutz, sodass selbst kleinste Dreckspritzer ausbleiben.
  • Abnehmbarer Akku: Möchtest du den Akku am Tagesende aufladen, nimmst du ihn mit nur wenigen Handgriffen aus der Halterung heraus. Anschließend verbindest du ihn daheim mit dem Ladekabel, bis er vollständig aufgeladen ist. Am nächsten Tag kann es auch schon wieder weitergehen und du steckst den Akku in die Halterung ein. Bei vielen Akkus haben die Hersteller mitgedacht und kleine LEDs/Ladebalken integriert. Hieran erkennst du den aktuellen Ladefortschritt und weißt Bescheid, wann der Akku vollständig aufgeladen ist.
  • LCD-Display: Das kleine Display befindet sich am Fahrradlenker und zeigt dir je nach Hersteller und Modell unterschiedliche Informationen an. Dabei ist die Akkukapazität am wichtigsten, damit du die restliche Reichweite einschätzen kannst. Des Weiteren sind einige LCD-Displays mit hilfreichen Informationen wie aktuelle Geschwindigkeit, Kilometerzähler und eingestellte Leistungsstufe ausgestattet.
  • Gangschaltung: Bist du mit oder ohne Elektromotorunterstützung unterwegs, kannst du die Gangschaltung verwenden. Je nach Hersteller und Modell sind in den E-Bike-Klappfahrrädern Naben- oder Kettenschaltungen integriert. Der Gangwechsel erfolgt schnell und einfach mittels Schalter am Fahrradlenker. Nabenschaltungen sind zusätzlich häufig mit einer Rücktrittbremse ausgestattet.
  • Scheibenbremsen: Neben den klassischen mechanischen Felgenbremsen hast du auch die Möglichkeit, dich für eine hydraulische Scheibenbremse zu entscheiden. Dabei sind Vorder- und Hinterrad mit einer derartigen Bremse ausgestattet. Hydraulische Scheibenbremsen bieten den Vorteil, dass sie leistungsstärker sind (auch bei Regen), schneller reagieren und der Verschleiß geringer ist. Des Weiteren bleiben die Felgen sauber.
  • Anfahrhilfe: Damit die Anfahrt problemlos und komfortabel erfolgt, unterstützt eine Zuschaltung vom Motor, ohne dass du in die Pedale treten musst. Hierfür betätigst du einen kleinen Knopf am Lenker. Ist eine Geschwindigkeit von 6 km/h erreicht, schaltet die Anfahrhilfe automatisch ab.
  • Verstellbarer Sitz und Lenker: Damit du so angenehm und sicher wie möglich auf deinem E-Bike-Klapprad sitzt, sind Sitz und Lenker flexibel und stufenlos verstellbar. Das gilt für sowohl Höhe als auch Winkeleinstellung. Um beides anzupassen, musst du einfach nur die entsprechenden Schrauben oder Muttern lösen, das Bauteil anpassen und anschließend alles wieder festziehen.
  • Federung: Unbefestigte Fahrbahnen, Schlaglöcher und weitere Unebenheiten sind auf dem Fahrrad schnell unangenehm. Damit sie so angenehm wie möglich abgefahren werden, entscheidest du dich für ein E-Bike-Klapprad mit integrierter Federung. Während bei einigen Fahrrädern lediglich die Gabel gefedert ist, verfügen andere über eine integrierte Federung im Sattel. Dadurch erhältst du maximalen Komfort.
  • Rahmenmaterial: Der Großteil aller Hersteller verwendet für die Produktion seiner Fahrradrahmen Aluminium. Das Material ist einerseits leicht gebaut, andererseits hat es aufgrund seiner Robustheit auch noch eine lange Lebensdauer und hält leichte bis größere Belastungen problemlos aus. Des Weiteren findest du einzelne Modelle, bei denen der Rahmen aus Carbon besteht. Dieses chemische Element mit Kohlenstoff ist noch leichter als Aluminium.

#6 – Welcher Motor ist empfehlenswert?

Wenn du dir ein elektro Klapprad kaufen möchtest, dann solltest du beim Motor auf drei Dinge achten: Die Motorposition (dazu mehr bei Frage 8), die Leistung und der Hersteller. Die Leistung des Motors sollte genau 250 Watt betragen. Hierfür gibt es zwei gute Gründe:

  1. Wenn der Motor mehr als 250 Watt hat, dann benötigst du in Deutschland für dein e-Bike eine Zulassung, eine Versicherung und einen Führerschein, da das Rad dann als Mofa bzw. Roller gilt. Diesen Aufwand wollen die meisten nicht betreiben.
  2. Wenn der Motor weniger als 250 Watt hat, dann hast du eine schlechtere Beschleunigung und weniger Fahrspaß mit deinem elektro Faltrad.

Bosch, Samsung, Bafang, Panasonic – es gibt viele Firmen die Motoren für e-Bikes herstellen. Grundsätzlich ist der Hersteller für den Fahrspaß egal, da 250 Watt, 250 Watt sind. Allerdings ist es empfehlenswert einen großen Hersteller (z.B. Samsung) zu wählen, da es bei diesen Unternehmen im Falle einer Reklamation weniger Probleme gibt. Noch besser als ein großer Hersteller, ist ein großer, deutscher Hersteller (z.B. Bosch). Für diese Motoren findet man im Internet viele Anleitungen, zum Beispiel wie man den Motor selber reinigen kann.

#7 – Was ist bei der Wahl des Akkus zu beachten?

Ein Blick auf die integrierten Akkus in einem E-Bike-Klapprad zeigt, dass sie in unterschiedlichen Größen und als verschiedene Typen erhältlich sind. Dabei spielt die Akkukapazität (Volt*Ah=Wh) eine entscheidende Rolle. Denn je größer die Kapazität in Wattstunden (Wh) ist, desto größer ist die Reichweite, die du mit einer Akkuladung zurücklegen kannst. Mein Qualitätssieger zum Beispiel, das City e-Bike K20*, hat eine Leistung von 36 Volt und 14,5 Amperestunden. Daraus ergeben sich 522 Wattstunden.

Merke: Die Akkus von e-Bikes kannst du am besten mit dem Wert Wattstunden (Wh) vergleichen.

Allerdings handelt es sich bei den angegebenen Werten seitens der Hersteller um einen groben Richtwert. Denn wie weit du mit einer Akkuladung wirklich kommst, ist von mehreren Faktoren abhängig. So ist beispielsweise von wichtiger Bedeutung, mit welcher Leistungsstufe du durchgehend fährst. Aber auch die Steigung der Strecke und möglicher Gegenwind spielen eine entscheidende Rolle.

Bist du auf der Suche nach einem guten Akku mit vernünftiger Akkukapazität, entscheidest du dich für mindestens 400 Wh. In diesem Bereich sind rein theoretisch Reichweiten von etwa 80 bis 100 Kilometer oder mehr drin.

Moderne Akkus aus Lithium-Ionen

Achte bei der Wahl vom Akku auf jeden Fall darauf, dass er mit der modernen Lithium-Ionen-Technologie arbeitet. Hierbei handelt es sich um die aktuell hochwertigsten und leistungsstärksten Akkumulatoren. Sie sind leicht, haben eine große Kapazität und sind deshalb für dein zukünftiges E-Bike-Klapprad hervorragend geeignet.

Einfaches Herausziehen und Einstecken vom Akku

Um den Akku aus dem E-Bike herauszuziehen und wieder einzustecken, sind nur wenige Handgriffe erforderlich. Des Weiteren unterscheiden sich die Unterbringungsarten. Zur Auswahl stehen:

  • Bei einigen E-Bike-Klapprädern wird der Akku direkt im Rahmen verstaut. Das Schubfach wird sichtbar, wenn du das Klapprad in der Mitte auseinanderklappst.
  • Bei anderen Modellen ist es auch der Fall, dass sich der Akku direkt unter dem Gepäckträger befindet.
  • Bei einigen wenigen Fahrrädern ist es sogar der Fall, dass sich der Akku direkt unter dem Sattel befindet.

#8 – Wo befindet sich der Elektromotor?

Motorposition vom Faltrad

Der Elektromotor in einem E-Bike-Klapprad stellt das Herzstück dar. Er liefert auf Knopfdruck, oder aber wenn du in die Pedale trittst, Energie und unterstützt dich während der Fahrt. Je nach Modell ist der E-Bike-Motor in unterschiedlichen Bereichen angebracht. Zur Auswahl stehen Vorderrad, Hinterrad und Mittelmotor. Im Folgenden gehe ich auf die drei verschiedenen Motortypen näher ein:

8.1 Vorderradmotor

  • Er ist auch als Frontmotor bekannt und direkt im Vorderrad integriert.
  • Mittlerweile sind Vorderradmotoren nicht mehr so häufig verfügbar, was am instabilen Fahrverhalten liegt. Denn gibst du Gas und hast beispielsweise eine Regennasse Fahrbahn, neigt das Vorderrad dazu, auszubrechen.
  • Einen Vorteil hat die Bauvariante allerdings: Der Austausch vom Vorderrad gestaltet sich einfach.

8.2 Mittelmotor

  • Der Mittelmotor befindet sich direkt im Bereich vom Tretlager. Also zwischen den beiden Pedalen.
  • Mit ihm hast du ein angenehm komfortables und gleichmäßiges Fahrverhalten, wenn du Gas gibst und mit Motorunterstützung fährst.
  • Der Wirkungsgrad ist bei dieser Variante insgesamt am besten, gleichzeitig bleibt der Stromverbrauch niedriger.

8.3 Hinterradmotor

  • Hinterradmotoren eignen sich hingegen, wenn du sportlich und dynamisch unterwegs sein möchtest.
  • Das ist besonders der Fall, wenn du auf unbefestigten Straßen unterwegs bist.
  • Hierbei fällt allerdings der Wirkungsgrad geringer aus, da die Drehzahl vor allem bei Fahrten bergauf höher ist als bei Vorderrad- und Mittelmotor

8.4 Mehrere Motorstufen für feinere Leistungsanpassung:

Wie bereits erwähnt, findest du klappbare E-Bikes wahlweise mit Naben- oder Kettenschaltung. Dadurch fällt dir das Fahren in bestimmten Situationen einfacher. Zusätzlich bietet ein Elektromotor im E-Bike mehrere Leistungsstufen. Mit ihnen fährst du nochmals flexibler und kannst das Fahrverhalten feiner anpassen.

Gute Fahrräder verfügen über mindestens fünf Stufen, um das Fahrgefühl ideal anzupassen. Zwischen den einzelnen Stufen wechselst du hin und her, indem du die Schalteinheit am Lenker betätigst.

#9 – Wie schwer ist ein Klapprad?

Tern Link D8

Das Eigengewicht von einem kleinen Klapprad fällt unterschiedlich aus. Denn hier spielen Faktoren wie Größe, Leistung und verbaute Ausstattungsmerkmale eine entscheidende Rolle. Während kleine Modelle etwa 15 Kilogramm auf die Waage bringen, wiegen Fahrräder im mittleren Segment etwa 23 Kilogramm. Die schwersten Fahrräder liegen bei etwa 28 Kilogramm, sind dafür aber auch am größten und stabilsten gebaut.

Tipp zum zulässigen Gesamtgewicht: Achte bitte auch auf das zulässige Gesamtgewicht in Kilogramm. Im normalen Bereich sind E-Bike-Klappräder mit einem Gesamtgewicht von etwa 120 bis 130 Kilogramm belastbar. Die größten Modelle halten bis zu 150 Kilogramm aus, um damit dennoch komfortabel und sicher unterwegs zu sein.

Auch die Größe des Fahrers kann unter Umständen von wichtiger Bedeutung sein. Denn einige Hersteller empfehlen für die Verwendung Ihrer E-Bike-Klappräder eine bestimmte maximale Körpergröße. Diese liegt bei einigen Modellen beispielsweise bei 182 oder 195 cm.

#10 – Was kostet ein E-Bike-Faltrad?

Auch der Preis für ein E-Bike-Klapprad fällt unterschiedlich aus. Hierbei ist unter anderem die Frage, mit wie viel Leistung du unterwegs sein möchtest. Aber auch Ausstattungsmerkmale wie integrierte Federung, Beleuchtung und mehrere Leistungsstufen im Elektromotor spielen eine entscheidende Rolle. Grundsätzlich gibt es elektro Klappräder für 500 € bis 2500 € aus den folgenden drei Kategorien:

Einsteigermodell (Empfehlung: Citybike von VIVI*)

Die Einsteigermodelle der elektro Falt- und Klappräder sind bereits für 500 € bis 700 € erhältlich. Hier hält sich die Ausstattung und Qualität der e-Bikes in Grenzen. Zum Beispiel handelt es sich bei den Bremsen meist nur um einfache Felgenbremsen und der Akku hat nicht so viel Leistung.

Keine Produkte gefunden.

Mittelklassemodelle (Empfehlung: Camp-20D von smartEC*)

Für 700€ bis 1300 € bekommt man schon eine deutlich bessere Qualität und Ausstattung geboten. So sind diese e-Falträder meist mit hydraulischen Scheibenbremsen, einer LED Beleuchtung und leistungsstärkeren Akkus ausgestattet. Letzteres erhöht die Reichweite der Räder.

Platz 1: Camp-20D von smartEC - Das Leistungsmonster

  • 20 Zoll, 7-Gang Kettenschaltung, Felgenbremsen
  • Gewicht: 23,0 Kg / Faltmaß: 85 x 50 x 78 cm
  • Motor: 250 Watt / Akku: 468 Wattstunden
  • bis 100 Km Reichweite / Unterstützung bis 25 Km/h
  • schutzbleche, LED Beleuchtung, Gepäckträger
  • bester Akku im elektro Klapprad Vergleich
  • gute Bewertungen auf Amazon

Profiräder und Luxusmodelle (Empfehlung: K20 von e-Motos – maximale Reichweite*)

Wer sich von der Masse abheben möchte, für den gibt es für 1000 € bis 3500 € echte Luxusmodelle. Bei diesen Rädern lässt die Ausstattung keine Wünsche offen und die Verarbeitung hat eine überragende Qualität.

Angebot
elektro Klapprad mit maximaler Reichweite: K20 Klapprad von e-Motos

  • 20 Zoll, 7-Gang Kettenschaltung, Scheibenbremsen
  • Gewicht: 23 Kg / Faltmaß: 95 x 68 x 38 cm
  • Motor: 250 Watt / Akku: 522Wattstunden
  • 70 bis 110 Km Reichweite / Unterstützung bis 25 Km/h
  • Schutzbleche, Beleuchtung, Gepäckträger
  • Verkehrssicher gemäß StVZO
  • überragendeBewertungen auf Amazon

#11 – Welche Hersteller bieten ein E-Bike-Klapprad an?

Möchtest du ein E-Bike-Klapprad kaufen, bietet der Markt eine große Auswahl an unterschiedlichen Herstellern. Im Folgenden zeige ich dir, welche Hersteller unter anderem vertreten sind:

  • GUNAI, NCM, Vivi
  • GermanXia, CHRISSION, Zündapp
  • NULL, Yadea, SAMEBIKE
  • Allegro, DOHIKER, AQULIA
  • onebot, Grundig, CITYSPORTS
  • Tern, Hercules, Bergamont

#12 – Welche Reichweite bzw. Entfernung hat ein e-Bike Faltrad?

Aus der Leistung des Motors und der Leistung des Akkus lässt sich die Entfernung berechnen, auf der dich ein e-Bike unterstützen kann. Die sogenannte Reichweite von e-Bikes. Diese Reichweite wird zusätzlich von weiteren Faktoren beeinflusst:

  • Fahrergewicht und Zuladung,
  • Reifendruck,
  • Wetterverhältnisse (Temperaturen, Wind, etc.)
  • Gelände sowie
  • Unterstützung.

In puncto Reichweite unterscheiden sich die e-Bikes in meinem elektro Klapprad Vergleich deutlich. Von 50 Km, über 100 Km bis hin zu einer Reichweite von 130 Kilometern (laut Hersteller) ist alles dabei.

#13 – Was ist der Unterschied zwischen e-Bike und Pedelec?

Wenn die meisten Leute von einem e-Bike sprechen, dann meinen sie in Wirklichkeit eine Pedelec. Was der Unterschied zwischen einem e-Bike und einem Pedelec ist, erfährst du jetzt.

Pedelec

Ein Pedelec ist ein Fahrrad, welches dich beim treten mit Hilfe eines Motors unterstützt. Trittst du in die Pedale, dann arbeitet der Motor mit. Trittst du nicht in die Pedale, dann arbeitet der Motor auch nicht. Die meisten Pedelecs haben die tolle Funktion, dass die Unterstützung reguliert werden kann. So kann dich der Motor je nach belieben mehr oder weniger beim treten unterstützen.

  • Hinweis: Wenn die Unterstützung des Motors auf eine maximale Geschwindigkeit von 25km/h begrenzt ist, dann benötigst du weder Versicherung noch Zulassung oder Führerschein.

e-Bike

Ein e-Bike ist ein Fahrrad, welches auf Knopfdruck bzw. Drehgriff los fährt. Egal ob der Fahrer in die Pedale tritt oder nicht. Auf Grund dieser Funktion müssen e-Bikes (die schneller fahren als 6 Km/h) versichert und zugelassen werden. Da viele diesen Aufwand nicht betreiben wollen, entscheiden sie sich lieber für ein Pedelec. Daher ist das Angebot von echten e-Bikes begrenzt und nicht so gefragt.

#14 – Wie wird der Rahmen zusammengeklappt?

Tern Link D8

Bist du mit deinem E-Bike-Klapprad unterwegs und hast dein Ziel erreicht, klappst du den Rahmen mit nur wenigen Handgriffen schnell und einfach zusammen. Hierfür befinden sich in der Mitte des Fahrrades Fixiereinheiten (meistens Hebel). Sie werden gelöst, anschließend kannst du das Fahrrad zusammenklappen und die Größe um die Hälfte reduzieren. Einige wenige Modelle lassen sich sogar noch weiter zusammenklappen und dadurch noch platzsparender unterbringen.

Tipp: Achte auf Leitungen und Kabelkanäle: Auch wenn die Mechanik zum Zusammenklappen von einem E-Bike-Klapprad einfach ist, solltest du bitte beim Zusammenklappen auf die Leitungen und Kabelkanäle achten. Sie sollten keinesfalls zu stark geknickt oder eingeklemmt werden. Andernfalls riskierst du in diesem Bereich Beschädigungen wie einen Kabelbruch.

#15 – Welche Extras und Zubehöre sind erhältlich?

Neben den bereits genannten Ausstattungsmerkmalen findest du auch noch weitere Extras und Zubehöre. Im Folgenden gehe ich auf derartige Zubehörteile ein:

  • Fahrradanhänger: Gab es in deiner Familie Nachwuchs oder du transportierst gelegentlich größere Gegenstände, ist es sinnvoll sich für einen Fahrradanhänger zu entscheiden. Hierfür musst du lediglich eine Anhängerkupplung in Höhe des Sattels montieren. Anschließend kannst du den Anhänger einhängen und los geht die Fahrt. Auch für Kinder sind spezielle Anhänger mit Regen- und Sonnenschutz erhältlich.
  • Gepäcktaschen: Alternativ zum Fahrradanhänger findest du auch passende Gepäcktaschen. Sie werden im hinteren Bereich auf dem Gepäckträger installiert und lassen sich auf Wunsch auch vollständig abnehmen. Hierin verstaust du beispielsweise einen Einkauf und bringst alles sicher nach Hause.
  • Fahrradkorb: Aber auch in einem Fahrradkorb transportierst du verschiedene Gegenstände sicher von A nach B. Je nach Modell findest du einzelne Fahrradkörbe, die wahlweise am Lenker, oder aber am Heck befestigt werden. Auch hier kannst du die Körbe bei Bedarf abnehmen und deinen Einkauf beispielsweise ins Haus tragen. Für die Verwendung von einem Fahrradkorb am Heck ist ein Gepäckträger erforderlich.
  • Pannensichere Bereifung: Derartige Fahrradreifen verfügen über eine spezielle Füllung. Fährst du über einen spitzen Gegenstand wie eine Glasscheibe, dringt das Glas durch den Mantel. Einen Platten bekommst du allerdings nicht. Also kannst du die Fahrt entspannt fortführen und musst den Reifen erst im späteren Verlauf austauschen. Eine derartige pannensichere Bereifung ist nützlich, wenn du größere Strecken zurücklegst.
  • Grobstolliges Profil: Neben normalen Straßenprofilen findest du auch grobstollige Profile, die speziell für unbefestigtes Gelände geeignet sind. Ideal, wenn du beispielsweise auf Waldwegen sicher unterwegs sein möchtest. Auch Matsch und Schnee können dir dadurch nichts anhaben und du hast dauerhaft guten Grip.
  • Allradantrieb: Einige wenige Hersteller wie Vitali bieten das absolute Highlight an: Einen Allradantrieb! Hiermit bist du auf unbefestigten Wegen und im Schnee komfortabel und sicher unterwegs. Das Allradsystem regelt den Antrieb eigenständig und sorgt dafür, dass beide Räder dauerhaft gleichmäßig mit Leistung versorgt werden.

#16 – Welche Farben und Designs stehen zur Auswahl?

e-Bike Klapprad Test
Das moderne TOGO85*

Nicht nur bei Merkmalen wie Leistung, Ausstattungsmerkmale und Zubehör hast du freie Wahl. Auch in puncto Farben und Design kannst du dich zwischen unterschiedlichen Modellen entscheiden.

So sind sowohl helle als auch dunkle Farbtöne erhältlich, die genau deinem Geschmack entsprechen. Oder wie wäre es mit einem bestimmten Design? Einige Hersteller bieten ihre E-Bike-Klappräder in bestimmten Stilrichtungen an. Mit dabei sind beispielsweise lässige Country-Lines in Oldschool-Optik, normal geschnittene Tour-Bikes, oder aber sportlich geschnittene Sport-Ausführungen.

Tipp: Bevorzugst du ein besonders sportliches Design? Dann findest du auch entsprechende Fahrräder, die beispielsweise mit einer Carbon-Optik verziert sind.

Hole dir jetzt den Vergleichssieger oder den Qualitätssieger mit maximaler Reichweite!

Platz 1: Camp-20D von smartEC - Das Leistungsmonster

  • 20 Zoll, 7-Gang Kettenschaltung, Felgenbremsen
  • Gewicht: 23,0 Kg / Faltmaß: 85 x 50 x 78 cm
  • Motor: 250 Watt / Akku: 468 Wattstunden
  • bis 100 Km Reichweite / Unterstützung bis 25 Km/h
  • schutzbleche, LED Beleuchtung, Gepäckträger
  • bester Akku im elektro Klapprad Vergleich
  • gute Bewertungen auf Amazon

Angebot
elektro Klapprad mit maximaler Reichweite: K20 Klapprad von e-Motos

  • 20 Zoll, 7-Gang Kettenschaltung, Scheibenbremsen
  • Gewicht: 23 Kg / Faltmaß: 95 x 68 x 38 cm
  • Motor: 250 Watt / Akku: 522Wattstunden
  • 70 bis 110 Km Reichweite / Unterstützung bis 25 Km/h
  • Schutzbleche, Beleuchtung, Gepäckträger
  • Verkehrssicher gemäß StVZO
  • überragendeBewertungen auf Amazon

Letzte Aktualisierung am 26.09.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API